Brautfrisur

Die Frisur der Braut

Bei der Brautfrisur können schon mal die Haare zu Berge stehen

Lange Haare, kurze Haare: Das perfekte Haarstyling am Hochzeitstag

Bräute die Tag ein Tag aus die gleiche Kurzhaarfrisur tragen, stehen oft an diesem Tag vor dem Problem, was sie mit ihren Haaren anstellen sollen. Ein kundiger geschickter Frisör oder Frisörin wird auch mit kurzem Haar einiges vollbringen können. Auch eine modische Kurzhaarfrisur kann man modisch aufpeppen oder festlich frisieren. Bei Kurzhaarfrisuren kann die Braut auf Haarteile ausweichen und sogar zur Perücke greifen. Die Braut mit langem oder halblangem Haar kann hier auf mehr Möglichkeiten zurückgreifen, sie kann das Haar offen lassen, hoch stecken, einrollen, mit oder ohne Locken tragen, sie ist da weit aus flexibler als die kurzhaarige Kollegin. Sinnvoll ist es, sich einmal einige Wochen vor dem ersehnten Tag, diese Frisur frisieren zu lassen um zu sehen, ob sie zum Erscheinungsbild und auch zum Brautkleid passt.

Wen lasse ich an meinen Kopf?

An die Haare der Braut gehört für diesen Tag nur ein ausgebildeter Frisör oder Frisörin. Es mag ja sein, dass so manche Dame im Bekanntenkreis ganz gut frisieren kann, jedoch sollte die Brautfrisur von einem Profi gemacht werden. Geht tatsächlich etwas daneben, wird er wissen wie man jetzt die Lage retten kann. Ein Profifriseur sollte bereit sein, an diesem Tag einen Hausbesuch zu machen. Hält man sich vor Augen, mit welchen modischen Accessoires eine schöne und manchmal sehr fantasievolle Brautfrisur gestaltet werden kann, so ist es sinnvoller sein Haupt an diesem Tag in Profihände zu legen.

Back to top